Vogelhaus kaufen

Wo kann ich ein Vogelhaus kaufen?

Vom Nistkasten über die Vogelfutter-Station bis hin zur passenden Tränke – Vogelhäuser können heute nicht nur im Tierfachhandel eingekauft, sondern auch ganz bequem in diversen Internet-Shops* bestellt werden …

Mitunter bieten aber auch Naturschutzverbände oder Volkshochschulen Kurse an, in denen gemeinsam und unter der fachkundigen Anleitung eines Experten Nistkästen eigenhändig entworfen und dann in geselliger Rund gebaut werden.



Warum nicht allein die Optik zählt?

Wie auch immer man sich entscheidet: Beim Kauf eines Vogelhauses dürfen Tierwohl und Funktionalität niemals vernachlässigt werden.

Der ideale Nistkasten lässt sich sicher befestigen und nach der Brutsaison auch wieder leicht abnehmen und reinigen. Zudem benötigt jede Bruthöhle ein Einflugsloch, das passend dimensioniert ist. Dabei hängt die Größe auch von den Vogelarten ab, die wir in unserem Garten zu Gast haben. Echte Tierfreunde werden daher die Beschreibung des Wunschprodukts penibel studieren. Für Gartenrotschwänze etwa muss das Einflugsloch einen Durchmesser von circa 45 Millimetern aufweisen. Hohltauben benötigen dagegen schon eine Öffnung, die 80 Millimeter groß ist.

Wichtig ist zudem ein überstehendes Dach, damit kein Regen auf die Brut tropft. Alternativ kann ein Nistkasten auch leicht „vornübergebeugt“ (siehe dazu den Beitrag zum geeigneten Standort) aufgehängt werden.

Angebote vergleichen

Tatsächlich ist die Auswahl längst gewaltig, zumal auch immer mehr Kleingewerbetreibende und Hobby-Bastler mit ihren eigenen Bruthöhlen und Vogelhäusern auf den Markt drängen.

Dabei finden sich mitunter Konstruktionen, die gleichermaßen pfiffig wie attraktiv sind. So gibt es heute Vogelhäuser aus Edelstahl, gar mit Patina, wobei eine imitierte Rostschicht für jenen Vintage Look* sorgt, den viele gerade im Bauerngarten so lieben.

Besonders gut reinigen lassen sich natürlich Tränken und Futterstellen aus Kunststoff; wenn wir in Sachen Vogelhaus die Angebote durchforsten, müssen wir also nicht zwangsläufig beim Holz landen.

Nimmt das Futtersilo dann noch einen größeren Körnervorrat auf, können wir auch bei Frost ohne schlechtes Gewissen verreisen, da unsere gefiederten Freunde stets gut versorgt sind.



Fazit zum Thema „Vogelhaus kaufen“

Wo man sein neues Vogelhaus kauft, wird von den persönlichen Vorlieben bestimmt. Nicht wenige schätzen – gerade in Sachen Tierwohl – die fachkundige Beratung im Laden. Wer sich dagegen auskennt und genau weiß, was er will, kann sein Vogelhaus natürlich auch ganz bequem online bestellen und liefern lassen.

Der Kauf vor Ort hat natürlich den Vorteil, dass das Vogelfutterhaus oder der Nistkasten bereits fertig montiert ist. Dabei gelten Vogelhäuser aus Holz nach wie vor als Bestseller, wohingegen nicht wenige Vogel- und Gartenfreunde aber auch den Kunststoff für sich entdeckt haben.

Übrigens: Viele Naturschutzverbände bieten vorgefertigte Bastelsätze zum Selbstbau an. Das Schrauben und Pinseln am eigenen Vogelhaus kann ja jede Menge Spaß machen!

Beitrag teilen

Selbstbau-Video-Anleitungen, Schritt für Schritt erklärt

Hühnerstall selbst bauen
Hühnerstall selbst bauen

Gartentisch selbst bauen
Gartentisch selbst bauen

Gartenhaus selbst bauen
Gartenhaus selbst bauen

Bett selbst bauen
Bett selber bauen

5000 Bauanleitungen für Bänke, Schränke, Tische und mehr
5000 Bauanleitungen zum selbst bauen